VDFB.de
Laufende Turniere
Geplante Turniere
Turnierübersicht

VDFB

Wofür steht "VDFB"?
"VDFB" steht für "Virtueller Deutscher Fußball-Bund".

Was ist der VDFB?
Es handelt sich um ein privates Projekt auf Basis der FIFA-Serie von EA Sports, zur Übertragung der Faszination des deutschen Fußballs in den virtuellen Bereich.

Was ist Ziel des VDFB?
Das Projekt ist auf langfristige Perspektive und dichte Atmosphäre  ausgelegt. Wichtig ist nicht der schnelle Erfolg, sondern langfristiges Management und Identifikation mit dem Verein. Es soll Freunde des Fußballs unterschiedlicher Herkunft und Alters zusammenbringen und zu einer Gemeinschaft formen. Spaß am Sport und dem Drumherum werden so aus neuen Blickwinkeln präsentiert. Die Kreativität der Teilnehmer wird in Schrift-, Bild- und Wortbeiträgen gefördert.

Was unterscheidet den VDFB von anderen Ligen?
Aus der kontinuierlichen Weiterentwicklung entspringt eine Fülle an Handlungs-Möglichkeiten, von der andere Ligen träumen. Das ausgereifte Konzept und die lange Historie haben zu einer hohen Identifikation vieler Trainer zum Projekt und ihren Vereinen geführt.Der VDFB eigene Patch überträgt die VDFB-Daten in FIFA, so dass jeder mit seiner Mannschaft spielen und sie am Transfermarkt verstärken kann.

Welche Möglichkeiten bietet der VDFB?
Es existieren zwei Möglichkeiten der aktiven Teilnahme. Jedes Mitglied wird nach seiner Anmeldung frei geschaltet für die Basic-League. In dieser Liga kann jeder  spielen und sich so für einen festen Verein empfehlen, so er das möchte. Diese Liga hat den Vorteil, dass man nicht regelmäßig spielen muss. Somit ist sie eine hervorragende Möglichkeit für FIFA-Interessierte mit unregelmäßigem Zeitkontingent Teil einer Community zu werden. Darüber hinaus besteht für alle die Möglichkeit, seine Freundschaftsspiele gegen andere Mitglieder für die Statistik einzutragen und an diversen privat im Rahmen des VDFB organisierten Turnieren teil zu nehmen.
Jedes Mitglied kann sich gezielt auf einen Verein oder allgemein auf einen Trainerposten bewerben. Erhält man einen Verein, lenkt man seinen sportlichen und wirtschaftlichen Erfolg mittels FIFA und dem Managerteil. Der VDFB ist und bleibt schwerpunktmäßig eine FIFA-Liga. Man kann einen Verein mit einem Minimum an Management nur durch FIFA-Spielen leiten, doch ohne FIFA geht es nicht.
Zusätzlich zu Ligabetrieb, VDFB-Pokal und Ligapokal gibt es in der laufenden Saison viele kleine und größere Turniere. Außerdem kann man seine Mannschaft auf dem Transfermarkt gezielt verstärken und sein Team in den Vereinsnews präsentieren.
Es besteht auch die Möglichkeit der Teilnahme im Admin-Team. Ein komplexes Projekt wie der VDFB wirft einen Haufen Arbeit auf und je mehr Leute diese bewältigen, desto mehr Zeit haben alle für Kreativleistungen in Form von News.

Was brauche ich zur Teilnahme am VDFB?
- die aktuelle Version der FIFA-Serie von EA als Original
- einen Internetzugang
- eine Email-Adresse
- für einen festen Verein regelmäßig mindestens eine Stunde Zeit pro Woche
- Liebe zum Fußballspiel

Wie kann man am VDFB teilnehmen?
Die gesamte Teilnahme am VDFB ist kostenlos (bis auf die Kosten für den Internetanschluss, das FIFA-Spiel, eventuell ein Joypad). Die Anmeldung erfolgt völlig unverbindlich, so dass man einfach mal reinschnuppern kann, ob Liga und Community zu einem passen. Nach der Anmeldung wird man für die Seite frei geschaltet (da es durch einen Admin geschieht, kann es unter Umständen ein, zwei Tage dauern) und kann dann in den Betrieb der Basic-League einsteigen.

Wie finanziert sich der VDFB?
Beim VDFB handelt es sich um ein rein ehrenamtliches Projekt. Jegliche Arbeit wird freiwillig und unentgeltlich geleistet. Anfallende Kosten, hauptsächlich laufende Kosten für den Server, werden von einzelnen Admins aus freien Stücken getragen.


Welches Verhalten wird im VDFB erwartet?
Niemand kann mit jedem befreundet sein und wir alle kennen die finsteren Gedanken böser Niederlagen, doch wird von allen Teilnehmern ein höflicher, respektvoller Umgang erwartet und zwar in allen mit dem VDFB in Zusammenhang stehenden Belangen, von Mails, über ICQ und Forum bis hin zum persönlichen Gespräch über Teamspeak oder beim VDFB-Treffen.
Auch auf dem Feld wird Fairness erwartet. Dazu gehört das Zurückspielen des Balls, wenn man ihn zu Beginn des Spiels für Einstellungen erhält, kein Ausnutzen dem eigentlichen Spiel nicht zugehörige Tricks, wie die Beeinflussung der Verbindung, oder die ständige Wiederholung des identischen Spielzugs, wenn das Ergebnis bereits mehr als eindeutig ist. Der Spaß am Spiel soll für beide Beteiligten im Vordergrund stehen.